Realisierungswettbewerb Neubau Verwaltungsgebäude Carl-Zeiss-Straße in Göttingen

Auslober:
Auslober ist der Landkreis Göttingen.

Wettbewerbsbetreuung:
Drees & Huesmann Planer

Der Auslobung liegen die "Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2013" zugrunde. Die Auslobung wurde von der Architektenkammer Niedersachsen unter der Nr. 215-32-16/20 registriert.

Wettbewerbsaufgabe

Wettbewerbsaufgabe

Der Landkreis Göttingen beabsichtigt, auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen II an der Carl-Zeiss-Straße in Göttingen einen weiteren Verwaltungsbau mit ca. 6.500 m² Bruttogrundfläche in max. vier Vollgeschossen zu errichten, der an die drei Geschosse des von der Verwaltung genutzten Bestandsbaus anbinden muss. Es wird eine Lösung in Passivhausbauweise favorisiert.
Vor dem Hintergrund des Auszuges aus einem bestehenden Mietobjekt zum 31.12.2019 ist es notwendig, dass das Neubauprojekt bis zum 1. November 2019 bezugsfertig ist.

Termine

04.10.2016 -   
03.11.2016   Bewerbungsfrist  
07.11.2016   Losziehung                       
17.11.2016   Versand der Unterlagen   
01.12.2016   Kolloquium           
27.01.2017   Abgabe Planunterlagen
09.02.2017   Abgabe Modell
02.03.2017   Preisgericht        
07.03.2017   Ausstellungseröffnung   

Wettbewerbsteilnahme / Wettbewerbsverfahren

Realisierungswettbewerb als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren nach EU-weiter Bekanntmachung.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten.

Von der Ausloberin wurden 8 Büros gesetzt und 16 Teilnehmer/innen durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt.

Für Preise und Anerkennungen stellt der Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 64.000 € (inkl. MwSt.) zur Verfügung.