Realisierungswettbewerb “Neubau eines Passiv-Solar-Bürogebäudes in Cölbe"

Auslober:
Wagner & Co - Immobilien GmbH, Cölbe

Wettbewerbsbetreuung:
Drees & Huesmann Planer
Vennhofallee 97, 33689 Bielefeld
Tel.: 05205-3230, Fax: 05205-22679
Email: info@dhp-sennestadt.de
Internet: www.dhp-sennestadt.de

Wettbewerbsaufgabe:
Einer der größten deutschen Anbieter von Systemen zur Sonnenenergienutzung, Wagner & Co Solartechnik GmbH in Cölbe bei Marburg an der Lahn, benötigt für die wachsende Zahl an Mitarbeitern weitere Büroflächen, die im Bestand nicht unterzubringen sind. Es wurde ein Gewerbeareal in der Nähe der Hauptverwaltung erworben, auf dem ein Neubau für ca. 100 Büroarbeitsplätze entstehen soll. Das vorhandene Hauptgebäude (ca. 2200 qm Bruttogrundfläche) mit ca. 70 Arbeitsplätzen für zentrale Verwaltungsfunktionen und Kundenberatung, mit Ausstellungsflächen und Werkstatt wurde bereits vor 10 Jahren als erstes Passiv-Bürogebäude in Europa errichtet. 

Entsprechend der Firmenphilosophie kommt daher auch für den Neubau nur eine innovative Bauweise als Passivhaus unter Einbeziehung der aktiven Solarnutzung in Betracht.

In die Wettbewerbsaufgabe wird die weitere mögliche Entwicklung auf der 23.000 qm großen Grundstücksfläche als Option mit einbezogen, wobei der Gebäudebestand, insbesondere das Bürogebäude, weiterhin genutzt und in gestalterischer Anlehnung an den Neubau saniert werden soll.

Wettbewerbsziel ist es, über alternative und optimierte Konzepte einen geeigneten Auftragnehmer (Architektin / Architekt) für die weitere Planung zu finden.

Wettbewerbsart:

Der Wettbewerb wird als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. 

Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA.

Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.er Wettbewerb wird als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. 

Wettbewerbsteilnehmer/innen und Zulassungsvorraussetzungen

Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.

Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu führen. Ist in dem Heimatstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG – Berufsanerkennungsrichtlinie – gewährleistet ist und den Vorgaben des Rates vom 07. September 2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. EU Nr. L 255 S.22) entspricht.

Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.

Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wennjedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.

Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten.

Landschaftsarchitekten sind in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten teilnahmeberechtigt. Die Erfüllung der fachlichen Anforderung gilt entsprechend der der Architekten.

Der Auslobung liegen die "Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2008" zugrunde. Sie sind Bestandteil der Auslobung. Die Auslobung hat der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen vorgelegen; diese hat die Übereinstimmung mit den Richtlinien bestätigt und den Wettbewerb unter der Nr. 14/2009 RPW (Datum 07.05.2009) registriert.

Verfahren zur Auswahl der Teilnehmer

Von der Ausloberin wurde eine Teilnehmerzahl von 20 angestrebt, davon wurden 7 Büros gesetzt, 13 Teilnehmer durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt.

Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb wurden von der Ausloberin folgende 7 Teilnehmer/innen (in alphabetischer Reihenfolge) eingeladen:
1. Banz + Riecks Architekten, Bochum
2. Benthem Crouwel Architects, Aachen
3. Hahn Helten + Assoziierte, Aachen
4. ArGe HHS Planer + Architekten AG, Kassel, mit Latz Riehl Partner Landschaftsarchitekten, Kassel, und Christian Stamm Arch.+ Ing., Stadtallendorf-Schweinsberg
5. Friedhelm Hochbruck, Architekt, ICC Schreiber GmbH, Siegen
6. Jourdan & Müller PAS°, Frankfurt
7. Stefan Oehler, Architekt, Bretten

Geloste Teilnehmer:
1. Bischof + Hermansdorfer Arch. BDA, Aachen
2. Marina Stankovic Architekten BDA, Berlin
3. JCB, Jan Busch, Neu-Ulm
4. Selle & Fromm Planungsgesellschaft mbH, Leipzig
5. AW +, Arnold Steffen, Schenklensfeld
6. kbnk Architekten GmbH, Frank-Josef Nähring, Hamburg
7. dk Architekten, Stuttgart
8. Michaelsen Hermet Partnerschaft Freier Architekten, Stuttgart
9. AG: Enno Schneider Architekten mit Thomas Sugge, Architekt, Detmold
10. AG: wörner architekten mit Planungsgruppe ACER, Freudenstadt/Horba a.N.
11. Architektur Ingenieur Büro FREIF + PFEIFFER, Burgdorf
12. Freitag Hartmann Sinz Architekten, Berlin
13. MARKUS FIEGL ARCHITEKTEN, Berlin

Termine

Bewerbungsfrist 08.05.- 17.05.2009
Losziehung 19.05.2009
Ausgabe der Unterlagen 27.05.2009
Rückfragen bis zum 08.06.2009
Kolloquium 10.06.2009
Abgabe Planunterlagen 13.08.2009
Abgabe Modell 20.08.2009
Preisgerichtssitzung 08.09.2009
Ausstellung im Anschluss

Preisgericht

Stimmberechtigte Preisrichter/in:
1. Prof. Georg Seegräber, Architekt, Darmstadt / Oldenburg
2. Prof. Carlo Weber, Architekt, Stuttgart
3. Jörg Weinbrenner, Architekt, Nürtingen
4. Christoph Biba, Wagner & Co, Marketing Photovoltaik
5. Klaus Schweitzer, Geschäftsführer Wagner & Co Immobilien GmbH
6. Ulrich Rustige, Geschäftsführer Wagner & Co Immobilien GmbH

Stellvertretende Preisrichter:
7. Ulrich Kortemeier, Landschaftsarchitekt, Herford
8. Andreas Knoch, Geschäftsführer Wagner & Co Solartechnik GmbH
9. Ralf Orths, Wagner & Co
10. Thomas Payer, Geschäftsführer Wagner & Co Solartechnik GmbH
11. Dietmar Schlosser, Marketingleiter Wagner & Co

Sachverständigen Berater ohne Stimmrecht:
12. Wolfgang Hasper, Passivhaus-Institut, Darmstadt
13. Christian Jung, Haustechnik, Gießen
14. Silke Rabe, Innenarchitektin, Simtshausen

Preise und Anerkennungen

Für Preise und Anerkennungen stellt die Ausloberin als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 57.000 € (inkl. MwSt.) zur Verfügung.

1. Preis19.000€
Freitag ? Hartmann ? Sinz Architekten
Christian Hartmann, Reiner Sinz, Architekten
10823 Berlin

Mitarbeiterin: Vanessa Mader

Fachplaner: Prof. Dr.-Ing. Friedrich Sick, Prof. Dr.-Ing. Michael Staffa

2. Preis14.000€
HHS Planer + Architekten AG
Günter Schleiff, Architekt
34119 Kassel

Mitarbeiter: Andreas Schöner, Andreas Wiege

Fachplaner:
Energiedesign:energydesign braunschweig GmbH, Dipl.-Ing. Mathias Schlosser, Dipl.-Ing. Architekt Thomas Wilken
Landschaftsplaner:Latz-Riehl-Partner, Alexander Gössel

3. Preis9.000€
Benthem Crouwel GmbH
Markus Sporer, Architekt
52066 Aachen

Mitarbeiter/innen: Anna Gerlach, Daniel Vlasveld, Daniel Jongtien, Amir Farokhian, Carel Weber, Benedikt Krienen

Fachplaner:
Tragwerksplanung: Bähr Ingenieure GmbH, Harald Kees, Köln
Bauphysik: ISRW Dr.-Ing. Klapdor GmbH, Gernot Kubanek

4. Preis6.000€
Michaelsen ? Hermet Partnerschaft Freier Architekten
Joachim Hermet, Freier Architekt
Ute Michalesen, Freie Architektin und Stadtplanerin,
70199 Stuttgart

Mitarbeiter/innen: Felix Althanns, Till Herrmann, Bettina Lachenmaier

Fachplaner:
Energiekonzept: Wilhelm Stahl, Stahl und Weiß, Büro für Sonnenenergie, Freiburg
Tragwerksplanung: Ulrich Metzger, Gauger und Partner, Beratende Ingenieure, Filderstadt
Visualisierung: Dmitry Boykov, Stuttgart

Anerkennung4.500€
Steffen Arnold
Dipl.-Ing. (FH) Architekt in AW+
36277 Schenklengsfeld

Mitarbeiter/innen: Dipl.-Ing. (FH) Architektur Nina Bondkirch, Dipl.-Ing. (FH) Architektur Sven Wagner

Fachplaner:
Energiekonzept: ZUB Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V.

Anerkennung4.500€
dk architekten
Axel Dorner, Elmar König
Architekten
70191 Stuttgart

Mitarbeiter: Marco Tschöp