Realisierungswettbewerb “Dreifach-Sporthalle Bismarckstraße"

Auslober:
Stadt Gütersloh

Wettbewerbsbetreuung:
Drees & Huesmann Planer
Vennhofallee 97, 33689 Bielefeld
Tel.: 05205-3230, Fax: 05205-22679
Email: info@dhp-sennestadt.de
Internet: www.dhp-sennestadt.de

Wettbewerbsaufgabe:
Auf einem zentralen Grundstück an der Bismarckstraße soll für die Innenstadtschulen der Stadt Gütersloh eine Dreifach-Sporthalle errichtet werden. Für die parallele Nutzung durch den Vereinssport sind 600 Zuschauerplätze vorgesehen.Aufgrund der räumliichen Nähe wird das Bauprogramm um Räume für den Ganztagsbetrieb des Städtischen Gymnasiums ergänzt.
Zweck des Wettbewerbes ist es, alternative Lösungsvorschläge zu erhalten und eine geeignete Architektin oder einen geeigneten Architekten als Auftragneh-mer/in für die Planungsleistungen zu ermitteln.

Wettbewerbsart und Zulassungsbereich:

Der Auslobung liegen die "Regeln für die Auslobung von Wettbewerben RAW 2004" zugrunde. Sie sind Bestandteil der Auslobung. Die Auslobung hat der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen vorgelegen, diese hat die Übereinstimmung mit den Regeln bestätigt und den Wettbewerb unter der Nummer W 08/07 registriert.

Der Wettbewerb wird als begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. 

Teilnehmer

Von der Ausloberin wird eine Teilnehmerzahl von 30 angestrebt. 10 Büros sind bereits zur Teilnahme aufgefordert worden, 20 Teilnehmer werden durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt. Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb wurden von der Ausloberin folgende 10 Teilnehmer/innen (in alphabetischer Reihenfolge) ausgewählt und eingeladen:
1. GJL Architekten, Gütersloh
2. Hauer und Kortemeier, Gütersloh
3. Heitmann Architekten, Gütersloh
4. Herzog + Cordtomeikel, Gütersloh
5. Holtkemper/Lomberg, Gütersloh
6. Melisch Diekötter, Gütersloh
7. Schröder Gaisendrees, Gütersloh
8. Zumbansen, Gütersloh
9. Schützdeller Münstermann, Rheda-Wiedenbrück
10. Schmersahl I Biermann I Prüßner, Bad Salzuflen


20 geloste Teilnehmer

5mayer.architektNürnberg
Stößlein ArchitektNürnberg
15Planungsgruppe 5.4.3Freilassing
30Robert KuhlWaiblingen
49Atelier 30 ArchitektenKassel
50pier7 architekten BDADüsseldorf
53rd+architektenRödinghausen
55pape oder semke ARCHITEKTURDetmold
70Mebus Patzak ArchitektenHamburg
84H.J. LankesBerlin
85Koengeter ArchitektenBerlin
99Füchtenkord ArchitektenLangenhagen
SHA Scheffler Helbich ArchitektenDortmund
108  A|F|P Freie Architekten+Stadtplaner  Stuttgart
112Fritzen + Müller-GiebelerAhlen
113fnp architektenStuttgart
122Architekturbüro SchumacherBeckum
142hochstrasser.neureutherUlm
152Architekturbüro BolenzCastrop-Raupel
155Brüchner-Hüttemann PaschBielefeld
157Schad + Schanz ArchitektenKremmen
164h.s.d architekten bdaLemgo


3 Nachrücker in dieser Reihenfolge

156  Architekturbüro DeppeKalletal
123ask Ges. v. Architekten mbH              Berlin
101Junkers-PartnerBerlin

Termine

Bewerbungsfrist 09.02. - 15.02.2007 (8.00 Uhr)
Losverfahren 16.02.2007
Ausgabe der Unterlagen ab 01.03.2007
Rückfragen bis zum 12.03.2007
Kolloquium 14.03.2007
Abgabe Planunterlagen 14.05.2007
Abgabe Modell 21.05.2007
Preisgerichtssitzung 18.06.2007
Ausstellung im Anschluss

Preisgericht

Stimmberechtigte Preisrichter:
1. Dr. Wolfgang Büscher, FDP-Fraktion
2. Gerhard Feldhans, CDU-Fraktion
3. Andreas Kimpel, Beigeordneter Stadt Gütersloh (Schule, Sport u.a.)
4. Josef E. Löhr, Technischer Beigeordneter, Stadt Gütersloh
5. Walter von Lom, Architekt, Köln
6. Thomas Ostermann, SPD-Fraktion
7. Annette Paul, Architektin, Köln
8. Thomas Spooren, Architekt, Gestaltungsbeirat Stadt Gütersloh

Stellvertretende Preisrichter:
9. Bernd Nickella, Fraktion B 90 / Die Grünen
10. Hermann Niederbracht, Architekt, Braunschweig
11. Michael Zirbel, Fachbereichsleiter Stadtplanung, Stadt Gütersloh
12. Klaus-Detlef Zumwinkel, Fachbereichsleiter Schule, Stadt Gütersloh
13. Norbert Bohlmann, UWG-Fraktion
14. Andreas Müller, BfGT-Fraktion

Sachverständige Berater ohne Stimmrecht:
15. Wilhelm Kottmann, Fachbereichsleiter Sport, Stadt Gütersloh
16. Heike Schindler, Fachbereichsleiterin Hochbau, Stadt Gütersloh
17. Peter Woste, Fachbereich Hochbau, Stadt Gütersloh
18. Renate Wünnerke, Fachbereich Hochbau, Stadt Gütersloh

Preise und Anerkennungen
Gesamtbetrag in Höhe von 18.000 €:
1. Preis4.900 €
2. Preis3.900 €
3. Preis3.000 €
4. Preis2.300 €
5. Preis1.500 €
Anerkennungen2.400 €
Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ist in den genannten Beträgen enthalten.