Realisierungswettbewerb “Neubau des Feuerwehrgerätehauses Schloß Holte und der Rettungswache"

Presseecho nach der Ausstellungseröffnung:

> Glocke

> NW 06.06.2008

> WB 06.06.2008

2010 eingeweiht:

Architekt: Martin Wypior, Stuttgart

Fotograf: Csaba Mester, Bielefeld

Auslober:
Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

Wettbewerbsbetreuung:
Drees & Huesmann Planer
Vennhofallee 97, 33689 Bielefeld
Tel.: 05205-3230, Fax: 05205-22679
Email: info@dhp-sennestadt.de
Internet: www.dhp-sennestadt.de

Wettbewerbsaufgabe:
Das Feuerwehrgerätehaus Schloß Holte entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik und ist zu klein. Aufgrund zu aufwendiger Umbaukosten und nur begrenztem Flächenangebot am derzeitigen Standort ist der Neubau an der Dechant-Brill-Straße geplant.
Die Rettungswache, die bisher gegenüber dem Wettbewerbsgrundstück untergebracht ist, soll mit in den Neubau integriert werden, um für beide Rettungsdienste ein modernes und zukunftsweisendes Raumangebot zu schaffen. (Raumprogramm beinhaltet ca. 1130 qm Nutzfläche)

Zweck des Wettbewerbes ist es, alternative Lösungsvorschläge zu erhalten und eine geeignete Architektin oder einen geeigneten Architek-ten als Auftragnehmer/in für die Planungsleistungen zu ermitteln.

Wettbewerbsart und Zulassungsbereich:

Der Auslobung liegen die "Regeln für die Auslobung von Wettbewerben RAW 2004" zugrunde. Sie sind Bestandteil der Auslobung. Die Auslobung hat der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen vorgelegen, diese hat die Übereinstimmung mit den Regeln bestätigt und den Wettbewerb unter der Nummer W 77/07 registriert.

Der Wettbewerb wird als begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. 

Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Teilnahmeberechtigt waren Architekten, EU-weit

Verfahren zur Auswahl der Teilnehmer

Von der Ausloberin wird eine Teilnehmerzahl von 21 angestrebt, davon werden 7 Büros gesetzt, 14 Teilnehmer werden durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt.

Die übrigen Teilnehmer erhalten eine Absage per E-Mail. 

Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb wurden von der Ausloberin folgende 7 Teilnehmer/innen (in alphabetischer Reihenfolge) ausgewählt und eingeladen:
Bischof + Hermansdorfer, Architekten BDA, Aachen
bks Architekten - Brinkmeier, Krauß, Stanczus - Lübbecke
brüchner-hüttemann pasch bhp, Bielefeld
Bruns Architekten, Bielefeld
Dieter Feist, Architekt, Schloß Holte-Stukenbrock (Feist u. Weege SAI)
Simone Mattedi, Architektin, Siegen (kplan AG)
Hans-Günther Waltke, Oliver Zech, Architekten (PM Planungsgruppe Minden)

Geloste Teilnehmer (alphabetisch nach Orten sortiert):
Modersohn & Freiesleben, Johannes Modersohn, Berlin
Clarke und Kuhn freie Architekten, Maria Clarke, Berlin
MvR Architekten, Max v. Rudzinski, Berlin
Architekten Wannenmacher + Möller GmbH, Andreas Wannenmacher, Bielefeld
bogs.architekten, Claudia Bogs, Darmstadt
AG: Schlagenhauf Architekten, Bruno Schlagenhauf, mit Schnetzer Architekten, Ulrich Schnetzer, beide Düsseldorf
a360 . architekten, Johann Caspar Främcke, Hamburg
BFR LAB, Judith Reitz, Köln
Ingo Schrader Architekt BDA, Münster
AG: Architekturbüro Werner Beck, Neuburg/ Donau, mit Architekturbüro Joachim Breuer, Neumarkt
Leistungsphase -silge.werner.GbR, Oliver E.H. Silge, Nordkirchen
Stefania Mazzoli Architetto, Roma / Italien
baubüro Christoph Neier, RUM / Österreich
Martin Wypior Freier Architekt, Stuttgart

Nachrücker in dieser Reihenfolge
Architekturbüro Markus Mucha, Ludwigsburg
Hüßing Architekten, Detlef Hüßing, Berlin
AM Architekten, Heino Mangelsen, Bielefeld

Termine

Bewerbungsfrist 18.01. bis 28.01.2008
Losverfahren 30.01.2008
Ausgabe der Unterlagen ab 05.02.2008
Kolloquium 21.02.2008 (nachmittags)
Abgabe Planunterlagen 25.04.2008
Abgabe Modell 05.05.2008
Preisgerichtssitzung 30.05.2008
Ausstellung 5.6. bis 13.6. im Rathaus
zu den allgemeinen Öffnungszeiten

Preisgericht

Stimmberechtigte Preisrichter/in:
Prof. Eckhard Gerber, Architekt, Dortmund
Prof. Martin Weischer, Architekt, Münster
Karin Kellner, Architektin, Hannover
Hubert Erichlandwehr, Bürgermeister
Jürgen Gärtner, CDU-Fraktion
Bruno Schmidt, SPD-Fraktion

Stellvertretende Preisrichter:
Martin Halfmann, Architekt, Köln
Bernhard Gebauer, Beigeordneter
Werner Thorwesten, Leiter des Bauverwaltungsamtes
Klaus Dirks, CDU-Fraktion
Aloys Hasken, SPD-Fraktion
Uwe Thost, CSB-FWG-Fraktion
Gerhard Blumenthal, FDP-Fraktion
Hartmut Dopheide, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Sachverständige Berater/in ohne Stimmrecht:
Silke Sykora, Architektin, Bauverwaltungsamt
Ferdinand Lakämper, Leiter des Ordnungsamtes
Martin Venne, Leiter des Bauordnungsamtes
Hermann-Dieter Sonnet, Stadtbrandmeister
Andreas Athens, Löschzugführer Schloß Holte
Markus Brock, Leiter der Rettungswache

Preise und Anerkennungen

Gesamtbetrag in Höhe von 17.000 €
Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ist in den genannten Beträgen enthalten.

1. Preis5.500 €
Martin Wypior - Freier Architekt
70435 Stuttgart

Angestellte Mitarbeiterin: Dipl.-Ing. Marion Maier

2. Preis 4.000 €
a360.architekten
Dipl.-Ing. Hans-Erik Friedrich
Dipl.-Ing. Johann Caspar Främcke
20357 Hamburg

4. Preis2.500 €
Arbeitsgemeinschaft
Bruno Schlagenhauf und Ulrich Schnetzer, Architekten
40237 Düsseldorf

4. Preis2.500 €
Claudia Bogs, Architektin
bogs.architekten
64295 Darmstadt

Anerkennung1.250 €
ArchitektenWannenmacher + Möller GmbH
Andreas Wannenmacher33604 Bielefeld

Angestellte Mitarbeiter: Hamdi Adam, Gaith Albezreh, Nils Kutzera, Juri Reingard

Anerkennung 1.250 €
bks Architekten, BDA VFA
Dipl.-Ing. Brinkmeier I Krauß I Stanczus GmbH
32312 Lübbecke

Angestellte Mitarbeiter: Günter Nakotte, Mario Schurbohm, Andrej Görz, Dennis Hartmann
Fachplaner: Tragwerksplanung: Ingenieurbüro B. Wacker, Lübbecke